Tier-Mensch Seelsorge
Begegnung auf der gleichen Augenhöhe
Logo S^3o~nce Tybetu
PolishGermanEnglishRussianDenmarkSpanishPortugal
„Haben Tiere eine Seele oder Gefühle, kann nur fragen, wer über
keine der beiden Eigenschaften verfügt."
Eugen Drewermann
 
Haupseite
Mediation
Aktuell
Furbittbuch
Gesprache
Gadenbuch
 
Uber mich
Kontakt
 
Unser patron
Norruf
Galerie
Newsletter
 
Tom Animalpastor
Animal Spirit Church

ICH HABE EINEN TRAUM...

Ich habe einen Traum von einer Kirche.
Von einer Kirche, die der heutigen Welt die Botschaft Jesu verkündet und dabei auch die Tiere vor Augen hat.

Ich träume von einer Kirche, die sich Jesu Worte aus dem Matthäus-Evangelium zu Herzen nimmt: „Was ihr einem meiner geringsten Brüder angetan habt, habt ihr mir getan...“ (Mt. 25, 40), von einer Kirche, die diese Worte mit einer solchen Selbstverständlichkeit auch auf unsere Tiergeschwister überträgt, so dass jeglicher Verdacht auf Skandal und Provokation gar nicht erst aufkommen kann.

                        Chłopiec      

Fotograf:Franziska Elsner 
Titel: Der kleine Felix... 
URL: http://www.piqs.de/fotos/94586.html

Ich träume von einer hellen, bunten, wunderschönen Kirche, die für jedes fühlende, leidende Lebewesen ein offenes Herz hat. Einer Kirche, die ihre Pforten für alle Geschöpfe Gottes, egal ob Mensch oder Tier, öffnet und ihnen mit Respekt und Ehrfurcht begegnet.

Ich habe einen Traum von einem Tempel. Ein Tempel hier auf Erden, in dem sich Mensch und Tier zu Hause fühlen, in dem allein das Dasein zählt und alles andere keine Relevanz mehr hat. Von einem Ort, an dem es belanglos ist, ob man Hände, Füße, Pfoten, Flügel oder Schuppen hat, einem Ort, an dem alle von Gott geliebten Geschöpfe zusammenkommen dürfen und dadurch eine noch tiefere Begegnung mit Gott möglich gemacht wird. Einen Ort, wo man, wie damals im Garten Eden, in dem Garten, wo Gott und Mensch im Einklang mit der Natur lebten, Gott, den Schöpfer „einherschreiten hört“ (vgl. Gen 3,8).

ANIMALPASTOR wurde ins Leben gerufen, damit dieser Traum in Erfüllung geht.

Auf der ganzen Welt gibt es Menschen, Organisationen, Bewegungen und Verbände, die wegen dem Leid ihrer Mitgeschwister, den Tieren, nicht mehr sorglos und ruhig schlafen können.

Ihnen wollen wir dienen und sie vernetzen, ein offenes Herz und offene Ohren für sie haben. Wir wollen sie und ihre Arbeit, ihre Bemühungen und Sorgen segnen. Wir möchten mit all jenen Menschen, denen das Tierglück, das Glück unserer Mitgeschwister am Herzen liegt, in Kontakt treten. Bitte schreibt uns, ruft uns an!

Wir wollen, dass ANIMALPASTOR überall dort ist, wo ihn Mensch und Tier braucht, wo seine Seelsorge gefragt ist. Daher haben wir uns vorgenommen, ANIMALPASTOR - Gemeinden zu gründen, überall dort, wo sich zwei oder drei in Gottes Namen in der tiefen Sorge um die Tiere versammeln wollen. Die Frohe Botschaft von Gottes Liebe zu seinen Geschöpfen, soll ausgesprochen und gelebt werden. Es sollen Gemeinden entstehen, in denen man sich gegenseitig unterstützen kann, in denen man sich mit seinen Gefühlen nicht allein gelassen fühlt.

Wir wollen dort sein, wo die Schreie von Menschen und Tieren zu Himmelschreien werden, wo das Tier und der Mensch in Not sind und nach Hilfe rufen.
Dazu möchten wir Kontakte mit guten, gewissenhaften, engagierten Tierärzten, Tierpsychologen, Heilern, Therapeuten, Tierkommunikatoren, Tierheimen und auch zu offenen Seelsorgern (konfessionsübergreifend) aufnehmen.

Wir wollen Zentren gründen, aus denen eine wichtige, wunderbare und bewegende Botschaft in die Welt gesendet wird – die Botschaft, dass sich Mensch und Tier sehr viel zu sagen haben, dass beide aus Gottes liebender Hand gekommen sind und wir durch Gottes Wille zu einer irdischen, aber auch ewigen Gemeinschaft berufen worden sind, dass wir uns gegenseitig (Tier dem Menschen und Mensch dem Tier) ein Stück vom Himmel schenken können. Und zwar bereits hier und jetzt.

Wir stellen unsere Homepage all jenen (Künstlern, Businessmenschen, Menschen mit kreativen Ideen usw.) zur Verfügung, die ihr Hab und Gut mit ihren Geschwistern, den Tieren, teilen wollen.
Wir wollen finanziell erfolgreich werden. Davor haben wir weder Scheu noch Hemmungen, davor schrecken wir nicht zurück und sprechen es auch direkt an, hoffend auf jegliche Unterstützung von vielen Menschen des guten Willens.
Und alles, was uns auf diesem Weg an Gutem gelingt, wird man in den glücklichen und friedlichen Augen von Menschen und Tieren (wieder finden) lesen können, also auch in Jesu Augen.

„Was ihr einem meiner geringsten Brüder getan habt, habt ihr mir getan“

Wir wollen nicht, dass das irdische Leben unserer Tiergeschwister in einem Schlachthaus oder auf einem Müllplatz sein Ende findet. Genau wie wir Menschen haben sie geträumt, geliebt (vielleicht wie wir Kinder zur Welt gebracht) und gelitten, genau wie wir Menschen verdienen sie einen respektvollen Abschied. Wir sind bereit uns über ihre Gräber zu beugen und für sie zu beten und Trauernde zu „begleiten“.

Wir wollen nicht, dass Menschen nach dem Verlust eines Tierfreundes mit ihrem Schmerz alleine sind und sich im Stich gelassen fühlen. Es ist absolut natürlich und selbstverständlich um seinen treuen Freund Tier zu trauern und zu weinen.

ANIMALPASTOR möchte diesen Menschen in ihrer Trauer und Verzweiflung beistehen, für sie beten und sie segnen.

ANIMALPASTOR glaubt an die Tier-Seele. An eine Seele mit sowohl Gottes Herkunft wie auch Gottes Zukunft  (hbr. näfäsh). An eine solche Seele (Lebensatem, siehe auch Gen. 2,7), die der Schöpfer beiden, den Menschen und den Tieren am selben Tag „eingehaucht“ hat.

Ich bin zutiefst überzeugt davon, dass wir mit den Tieren auf einem gemeinsamen Weg sind, einem gemeinsamen Weg in das Reich der ewigen Sonne, der Sonne, die keinen Untergang kennt, in das Reich Jesu Christi – ins Reich Gottes.

Ich sehne mich, und das ist zugleich mein schönster und wichtigster Traum, nach einer großen Gemeinschaft, in der sich Tier und Mensch auf gleicher Augenhöhe begegnen, nach einer Begegnung im Sinne der Frohen Botschaft des Mannes aus Nazareth, im Sinne der Liebe, die damals genauso wie heute und in der Zukunft die Macht hat, das Antlitz der Welt zu verändern...

Ich möchte, dass Tiere und ihre Menschenfreunde ihren eigenen Seelsorger haben. Und dafür gibt es ANIMALPASTOR.

Von beinahe Anfang an bis heute wird dem Menschenkind klar gemacht und nahe gelegt, wie sehr sich Tier und Mensch voneinander unterscheiden und was sie voneinander trennt.

Der ANIMALPASTOR ist zutiefst davon überzeugt, dass uns mit den Tieren viel mehr verbindet als trennt. Und was uns auf den ersten Blick „trennt“ eigentlich im Grunde noch mehr verbindet…

Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass wir mit den Tieren auf einem gemeinsamen Weg sind, auf einem gemeinsamen Weg in das Reich Jesu Christi – in Gottes Reich.
Und entweder kommen wir gemeinsam mit den Tieren dorthin, oder wir stoßen sie vom Weg runter, verdrängen, verachten sie und kommen so selber dort nie an, weil es sich früher oder später herausstellen wird, dass wir auf dem falschen Weg waren…

ANIMALPASTOR


Zähler   Liczniki internetowe „Was ihr einem meiner geringsten Brüder angetan habt, habt ihr mir getan...“ (Mt. 25, 40)